Ambulante gerontopsychiatrische Pflege

Die "Ambulante gerontopsychiatrische Pflege" verfolgt unter anderem das Ziel gerontopsychiatrisch erkrankten Menschen möglichst lange ein weitgehend selbstbestimmtes und selbständiges Leben in ihrem gewohnten Umfeld zu ermöglichen.

Projektbeschreibung

Seit April 2013 wird diese zusätzliche Betreuungs- und Pflegeleistung für gerontopsychiatrisch erkrankte Menschen in Kooperation mit den örtlichen Krankenpflegevereinen und unter der Projekt- bzw. Prozessbegleitung der connexia angeboten. Dank der Finanzierung durch den Vorarlberger Sozialfonds und der engagierten Krankenpflegevereine steht die „Ambulante gerontopsychiatrische Pflege“ seit Ende 2021 flächendeckend in ganz Vorarlberg zur Verfügung.
 

Im Rahmen der „Ambulanten gerontopsychiatrischen Pflege“ werden psychiatrisch erkrankte ältere Menschen unterstützt, damit sie weitgehend selbstbestimmt in ihrem gewohnten Umfeld leben können. Weitere Ziele sind die Anleitung und Unterstützung der An- und Zugehörigen, der Betreuungs- und Pflegepersonen und der Fachkräfte in Sozial- und Gesundheitsdiensten. Dadurch werden die ambulante Versorgung von älteren Menschen mit einer psychiatrischen Erkrankung verbessert und stationäre Aufenthalte aufgrund unzureichender ambulanter Versorgung verhindert bzw. verkürzt werden. Patienten steht diese Leistung kostenlos zur Verfügung. Eine Mitgliedschaft beim örtlichen Krankenpflegeverein ist für diesen Dienst nicht notwendig.
 

Die laufende Prozessbegleitung liegt bei Melissa Marte, BScN, Mitarbeiterin der connexia. Im Wesentlichen beinhaltet diese Prozessbegleitung die konzeptionelle und organisatorische Weiterentwicklung der „Ambulanten gerontopsychiatrischen Pflege“, die Verantwortung für die landesweit einheitliche Umsetzung des Konzepts, Ansprechperson zu sein in organisatorischen und fachlichen Belangen die „Ambulante gerontopsychiatrische Pflege“ betreffend, Vernetzungsarbeit, Datenerfassung und -auswertung, Informationsarbeit und Berichtwesen. – Im Zeitraum April 2013 bis Dezember 2021 lag die Projektleitung bei Petra Ilg, BScN (bis März 2014) und bei Dietmar Illmer (April 2014 bis Dezember 2021), beide Mitarbeitende der connexia.

Aktueller Jahresbericht 2021

Download

Jahresberichte

Informationsfolder

Hier finden Sie die Folder der „Ambulanten gerontopsychiatrischen Pflege“ mit Kontaktdaten und Informationen in alphabetischer Reihenfolge. In Klammer stehen die jeweiligen Gemeinden oder Ortschaften in denen die Begleitung durch die „Ambulante gerontopsychiatrische Pflege“ angeboten wird. 

Bludenz

(Bludenz, Brand, Bürs, Bürserberg, Lorüns,
Nüziders, Stallehr)

Region Blumenegg und Großes Walsertal

(Blons, Bludesch, Fontanella, Ludesch, Raggal,
Sonntag, St. Gerold, Thüringen, Thüringerberg)

Bregenz

Dornbirn

Feldkirch

Götzis/Kummenberg

(Götzis, Koblach, Mäder)

Region Hinterwald

(Bezau, Bizau, Mellau, Reuthe, Au, Damüls, Schnepfau,
Schoppernau, Schröcken, Warth)

Region Hofsteig

(Bildstein, Buch, Kennelbach, Lauterach, Schwarzach, Wolfurt)

Hohenems und Altach

Kleinwalsertal

(Hirschegg, Mittelberg, Riezlern)

Leiblachtal

(Eichenberg, Hohenweiler, Hörbranz,
Lochau, Möggers)

Lustenau

Klostertal

(Dalaas, Innerbraz, Klösterle, Lech)

Region Mittelwald

(Alberschwende, Andelsbuch, Egg, Schwarzenberg)

Montafon

(Bartholomäberg, Gaschurn, Schruns, Silbertal, St. Anton im Montafon, St. Gallenkirch,  Tschagguns, Vandans)

Rankweil

(Rankweil, Meiningen, Übersaxen)

Rheindelta und Hard

(Hard, Fußach, Gaißau, Höchst)

Unterer Walgau

(Düns, Dünserberg, Frastanz, Göfis, Nenzing, Röns, Satteins, Schlins, Schnifis)

Vorderland

(Fraxern, Klaus, Laterns, Röthis, Sulz, Viktorsberg, Weiler, Zwischenwasser)

Vorderwald

(Doren, Hittisau, Krumbach, Langen bei Bregenz, Langenegg, Lingenau, Riefensberg,
Sibratsgfäll, Sulzberg)