Veranstaltung 1950035

Das GuKG im pflegerischen Alltag - ohne Wissen kein Nutzen!

Ziel dieser Fortbildung ist zunächst die Vermittlung von grundlegendem Wissen zu ausgewählten Fragen der Berufspflichten einerseits sowie der Kompetenzen und Handlungsbereiche in den Gesundheits- und Krankenpflegeberufen andererseits. Jeweils unter Berücksichtigung von Rechtsmeinungen der Gesundheitsverwaltung, allfälliger Judikatur und Literatur. Darüber hinaus sollen auch Auswirkungen des Inkrafttretens der durch das 2. Erwachsenenschutzgesetz bedingten Änderungen im Vertretungsrecht im Bereich der Gesundheits- und Krankenpflege diskutiert werden. Letztlich wird auf aktuelle Novellen zum GuKG Bezug genommen und ein Ausblick auf die Spezialisierungen NEU versucht.
 
Inhalt

  • Welche Personen dürfen Gesundheits- und Krankenpflege ausüben?
  • Berufspflichten – Instrumente zur Haftungsvermeidung
  • GuKG und Datenschutz bzw. Erwachsenenschutz
  • Kompetenzen der Gesundheits- und Krankenpflegeberufe – aktuelle („neue“) Rechtslage
  • Rechtslage, Trends und Perspektiven bei den Spezialbereichen
  • Reformtendenzen bei den Pflegeausbildungen

      Referent
      Mag. Dr. Christian Gepart
      Rechtsanwalt mit den Tätigkeitsschwerpunkten Gesundheitsrecht, Arbeitsrecht, Strafrecht, Prozessführung; mehrjährige Tätigkeit als diplomierter Gesundheits- und Krankenpfleger; Lehrbeauftragter an der FH Krems und der FH Wiener Neustadt
      Zielgruppe
      Betreuungs- und Pflegepersonen
      Termin
      Montag, 21.10.2019, von 8.30 bis 16.30 Uhr (8 UE)
      Ort
      Kolpinghaus Dornbirn
      Beitrag
      170 Euro, inkl. 10 % USt.
      Anmeldung
      bis 27.09.2019, maximal 20 Personen


      • Bildungsprogramm Herbst 2019

      Login

      Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:
      Anmelden