Veranstaltung 1950041

Ressourcenorientierte Alltagsförderung auf einem neuen Level - MAKS®
(motorisch, alltagspraktisch, kognitiv, sozial)

MAKS® ist eine aus vier Modulen bestehende, nicht-medikamentöse Therapie. Oberstes Ziel der MAKS®-Therapie ist die möglichst langfristige, intensive und wirksame Förderung von Menschen mit Gedächtniseinschränkungen im Alter, sodass  deren kognitive und alltagspraktische Fähigkeiten stabilisiert werden, die Selbstständigkeit erhalten wird und das Allgemeinbefinden sowie die Lebensqualität möglichst gut und stabil sind.

Inhalt

  • Aufbau von MAKS®
  • Wissenschaftlicher Hintergrund
  • Symptomatik der Demenz
  • Theorie und praktische kognitive Übungen
  • Theorie und alltagspraktische Übungen
  • Vorstellung des digitalen Handbuches

Referentin
Sabine Hummel
Ganzheitliche Gedächtnistrainerin, Fachpräventologin geistige Fitness,
MAKS®-Therapie Dozentin
Zielgruppe
Betreuungs- und Pflegepersonen
Termin
Donnerstag 21.11., Freitag, 22.11.2019 und Donnerstag, 16.01.2020
jeweils von 8.30 bis 16.30 Uhr (24 UE)
Ort
Jugend- und Bildungshaus, St. Arbogast
Beitrag
350 Euro, inkl. 10 % USt.
Anmeldung
bis 25.10.2019, maximal 16 Personen


  • Bildungsprogramm Herbst 2019

Login

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:
Anmelden