Veranstaltung 1950018

Stadienspezifisches retrogenetisches Training für Personen mit Demenz
Ein Trainingskonzept zur Förderung und Aktivierung

Das Stadienspezifische retrogenetische Training (SSRT) wurde entwickelt, um Personen mit Demenz die Möglichkeit zu bieten, die individuellen Fähigkeiten in den verschiedenen Krankheitsstadien gezielt zu fördern bzw. zu erhalten. Da sich die Bedürfnisse von Personen mit Demenz in den unterschiedlichen Krankheitsphasen stark voneinander unterscheiden, ist eine stadienspezifische Sichtweise auf das Training von großer Bedeutung. Die Teilnehmenden bekommen Einblicke in die stadienspezifische Denkweise und lernen das Konzept des SSRT anhand vieler praktischer Beispiele kennen.

Inhalt

  • Kennenlernen der Retrogenesetheorie und des Stadienmodells nach Reisberg
  • Grundlagen des SSRT (Methoden, Materialien)
  • Praktische Umsetzungsmöglichkeiten des SSRT (sowohl für den ambulanten als auch den teilstationären/stationären Bereich)

    Referentin   
    Mag.a Julia Wimmer-Elias, Klinische Psychologin (Gerontopsychologie), Gesundheitspsychologin
    Zielgruppe
    Betreuungs- und Pflegepersonen, Interessierte
    Termin
    Freitag 24.05.2019, von 9 bis 15 Uhr (6 UE)
    Ort
    Kapuzinerkloster Feldkirch
    Beitrag
    165 Euro, inkl. 10 % USt.
    Anmeldung
    bis 03.05.2019, maximal 20 Personen


    • Bildungsprogramm Frühjahr 2019

    Login

    Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:
    Anmelden