Veranstaltung 1950015

Erwachsenenschutzrecht

Das 2. Erwachsenenschutz-Gesetz brachte eine vollständige Neuregelung verschiedener Rechtsgebiete. Ein zentraler Teil der Reform ist die Neugestaltung des 6. Hauptstückes im 1. Teil des Allgemeinen Bürgerlichen Gesetzbuches (vormals Sachwalterschaft, sonstige gesetzliche Vertretung und Vorsorgevollmacht). Über diesen Bereich, nämlich Vorsorgevollmacht und Erwachsenenvertretung, soll die Veranstaltung einen Überblick geben und die Teilnehmenden in die Lage versetzen, zu beurteilen, ob und wenn ja welche Vertretungsform vorliegt und sie rechtsgültig zustande gekommen ist.

Inhalt

  • Allgemeine Bestimmungen
  • Vorsorgevollmacht
  • Gewählte Erwachsenenvertretung
  • Gesetzliche Erwachsenenvertretung
  • Gerichtliche Erwachsenenvertretung

Referent
Mag. Christoph Grager
Jurist, Patientenanwaltschaft Vorarlberg
Zielgruppe
Betreuungs- und Pflegepersonen, Case Managerinnen und Manager, Interessierte
Termin
Dienstag 07.05.2019, von 14 bis 17.30 Uhr (4 UE)
Ort
Kolpinghaus Dornbirn
Beitrag
65 Euro, inkl. 10 % USt.
Anmeldung
bis 12.04.2019, maximal 20 Personen


  • Bildungsprogramm Frühjahr 2019

Login

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:
Anmelden