Veranstaltung 1950022

Kurzaktivierung im Betreuungs- und Pflegealltag


Sage es mir und ich werde es vergessen, zeige es mir und ich werde mich erinnern, lass es mich TUN und unterstütze mich dabei, dann wird Lebensqualität und Selbstständigkeit auch im Alter für mich Möglichkeit und Perspektive sein.
(Konfuzius – Wehner)

Aktivierung ist Beziehungsarbeit, ganzheitlich, ressourcenorientiert, biografiebezogen.

Inhalt

  • Grundlagen der Sensorischen Aktivierung (Theorie und Praxis)
  • Haltung, Werte, Möglichkeiten als auch Grenzen in der Kurzaktivierung
  • Methodenschwerpunkte: Kurz-, Einzel-, Kleingruppenaktivierung
  • Aktivierender Tisch- und Bettbesuch
  • Aktivierung bei Demenz, psychischer Erkrankung oder bei Behinderung
  • Ressourcenerhebung, Planung, Ziele
  • Dokumentation, Reflexion der Aktivierungsmaßnahmen
  • Hoher Praxisanteil und Selbsterfahrung

    Referentin 
    Lore Wehner, MA
    Geragogin, Pädagogin, Leitung Institut ilw, langjährige Erfahrung im Bereich der psychosozialen Betreuung und Konzeptentwicklung
    Zielgruppe
    Betreuungs- und Pflegepersonen, Interessierte
    Termin
    Montag 17.06.2019 und Dienstag 18.06.2019,
    jeweils von 8.30 bis 16.30 Uhr (16 UE)
    Ort
    Hotel Messmer, Bregenz
    Beitrag
    260 Euro, inkl. 10 % USt.
    Anmeldung
    bis 17.05.2019, maximal 16 Personen


    • Bildungsprogramm Frühjahr 2019

    Login

    Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:
    Anmelden