Veranstaltung 1950011

Dysphagien
Schluckstöungen rechtzeitig erkennen und entsprechend reagieren

Das Schlucken ist ein wichtiger Bestandteil unseres sozialen Lebens. Durch verschiedene Ursachen wie z. B. Schlaganfall, Erkrankungen im Halsbereich oder auch durch den natürlichen Alterungsprozess kann der Schluckvorgang erheblich beeinträchtigt und unangenehm bis hin zu lebensbedrohend sein. Es ist von großer Wichtigkeit, dass Betreuungs- und Pflegepersonen eine Dysphagie rechtzeitig erkennen und eine genaue Diagnostik veranlassen.

Inhalt

    • Der physiologische Schluckakt – ein komplexer Vorgang
    • Ursachen für eine Dysphagie
    • Schlucken im hohen Alter – wie kann sich der natürliche Alterungsprozess negativ auf den Schluckvorgang auswirken und was kann unternommen werden?
    • Symptome – wie kann eine Schluckstörung erkannt werden?
    • Diagnostik – klinische Schluckuntersuchung, Endoskopie, Schluckaktröntgen, Screening (GUSS)
    • Ernährung bei einer Dysphagie – was muss beachtet werden?
    • Praktische Anwendung – Hilfsmittel, Eindickung, Getränke/Essen eingeben

    Referentin   
    Daniela Schmutzhard-Riesch, Logopädin bei der SMO Neurologische Rehabilitation GmbH
    Zielgruppe
    Betreuungs- und Pflegepersonen, Interessierte
    Termin
    Dienstag 09.04.2019, von 14 bis 17.30 Uhr (4 UE)
    Ort
    Kapuzinerkloster Feldkirch
    Beitrag
    65 Euro, inkl. 10 % USt.
    Anmeldung
    bis 15.03.2019, maximal 16 Personen


    • Bildungsprogramm Frühjahr 2019

    Login

    Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:
    Anmelden